Flächenwidmung


Die Flächenwidmung ist einem örtlichen Raumordnungsprogramm mit Planausdruck zusammgefasst bzw. dargestellt. Dieser liegt am Gemeindeamt auf und bildet eine wesentliche Grundlage für Entscheidungen im Bauverfahren.
Hauptsächliche Widmungen:

  • Grünland (Land- und Forstwirtschaft, GEB´s, Sportstätten, Grüngürtel, Gewässer)
  • Bauland  (Wohn-, Agrar-, Betriebs-, Industrie-, Kern-, Sondergebiet)
  • Sonstige (Strassen, öffentliche Plätze)


Der Flächenwidmungsplan wird nach Bedarf in Intervallen von 2 bis 4 Jahren abgeändert.
Nähere Details erfahren sie am Gemeindeamt bzw. im NÖ Raumordnungsgesetz 1976, LGBl. 8000.

Zuständig